Problemkind Tinnitus: Was hilft und was zu vermeiden ist!

Viele fragen sich, wie sie das ständige Klingeln in ihren Ohren stoppen können oder ob es eine Heilung für Tinnitus gibt.

Leider gibt es bisher keine wissenschaftlich belegte Heilung oder Behandlung von Tinnitus. Aber hier können Sie mehr darüber lesen, wie Sie mit Ihrem Tinnitus leben und damit umgehen können.

Klingeln, Zischen, Summen, Brummen, Brüllen – Tinnitus kann viele Formen annehmen. Die störenden und ein unangenehmes Rauschen im Ohr variieren von Tinnituspatient zu Tinnituspatient.

Genauso wie der Einfluss von Tinnitus auf das Leben der Menschen. Die einen gewöhnen sich relativ leicht an den endlosen Lärm im Ohr, die anderen werden zur Verzweiflung getrieben.

Viele fragen, ob Tinnitus geheilt werden kann? Wie hört man auf, Ohren zu klingeln? Gibt es ein Tinnitusmittel?

Gibt es ein Heilmittel gegen Tinnitus?

Im Internet, in TV- und Radiowerbung sowie in Zeitungen und Zeitschriften findet man leicht viele, die eine Methode anbieten, die Tinnitus heilen oder zumindest reduzieren kann.

Dies kann z.B. in Form von „Medikamenten“ (Pillen und Injektionen), Kräuterbehandlungen, verschiedenen Therapieformen und Hypnose geschehen. Aber es gibt auch andere „Heilmethoden“. Die Liste der „Kuren“ ist lang und wird immer länger.

Glücklicherweise können viele mit ihrem Tinnitus leben, da er nur gelegentlich auftreten kann und/oder relativ ruhig ist, aber für einige ist der Tinnitus so lästig, schwerwiegend und intensiv, dass er ihr tägliches Leben sehr stark negativ beeinflusst.

Für diese Menschen ist es ganz natürlich, nach einer Heilung zu suchen, die den Tinnitus verschwinden lässt – oder zumindest reduziert.

Leider gibt es noch keine wissenschaftlich bewiesene Heilung oder Behandlung gegen Tinnitus.

Therapien und Beratung können hilfreich sein.

Einige, die an Tinnitus leiden, finden Hilfe in verschiedenen Therapieformen und Beratung mit verschiedenen Arten von Tinnitusbewältigungsstrategien. Psychologie spielt eine große Rolle bei Tinnitus und einige Tinnitus-Kranke können von diesen Angeboten profitieren.

Diese können Ihnen helfen, zu lernen, wie Sie mit Tinnitus leben können.

Eine gute Idee könnte auch sein, die nationale Tinnitus-Organisation oder Organisation für Schwerhörige zu kontaktieren und auf diese Weise mit anderen in Kontakt zu treten, die ebenfalls mit ihrem Tinnitus zu kämpfen haben.

Erfahrungen von anderen, die mit Tinnitus leben, können oft sehr hilfreich sein.

Tinnitus und Hörverlust

Medizinische Forschung in den letzten Jahren hat gezeigt, dass diejenigen, die Tinnitus haben, auch eine Form von Hörverlust haben.

Für einige kann diese Hörminderung so klein sein oder nur ein schmalbandiges Frequenzband betreffen, dass sie nicht zu einer Hörminderung führt, abgesehen vom Tinnitus.

Aber für andere kann der Hörverlust größer sein und mehr Frequenzen beeinflussen.

Wenn der Hörverlust so groß ist, dass der Hörverlust mit Hörgeräten behandelt werden kann und kann, können Hörgeräte helfen, den Tinnitus zu reduzieren. Einen guten Hörgeräte Test könnt ihr hier lesen.

Wissenschaftliche, medizinische und audiologische Studien haben gezeigt, dass die Behandlung von Hörverlust mit Hörgeräten und damit die Zunahme des audiologischen Inputs den Tinnitus oder zumindest den Tinnitus reduzieren kann.

Wenn Sie also Tinnitus haben, kann es eine gute Idee sein, einen Hörtest zu machen, um zu sehen, ob der Tinnitus von einem Hörverlust begleitet wird, der mit modernen Hörgeräten behandelt werden könnte.

Aber es ist auch wichtig zu betonen, dass andere Menschen, die an Tinnitus erkrankt sind, möglicherweise keinen Hörverlust haben, so dass sie behandelt werden müssen.

Wie man mit Tinnitus zurechtkommt

Wie lebe ich mit meinem Tinnitus? Die Antwort auf diese Frage ist individuell. Jeder Mensch mit Tinnitus muss seinen Weg finden, um mit dem Tinnitus fertig zu werden.

Im Allgemeinen ist es eine gute Idee, Stress zu vermeiden und sich auszuruhen.

Es kann auch eine gute Idee sein, laute Situationen zu vermeiden. Einige können von Entspannungsübungen profitieren.
Viele erleben, dass ihr Tinnitus durch Kaffee- oder Alkoholkonsum oder durch Rauchen zunimmt.

Therapien und Bewältigungsstrategien können den Tinnitus für einige erleichtern.

Auch eine Klangtherapie kann helfen. Für andere können alternative Therapien wie Akupunktur, Chiropraktik und Hypnose die Auswirkungen von Tinnitus lindern.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die Wirkungen dieser alternativen Therapien wissenschaftlich nicht belegt sind. So sagen viele Anbieter wie Audibene oder Tebonin, dass Sie das Mittel gegen Tinnitus sind, ob das aber stimmt bleitb abzuwarten.

Wird es jemals ein Heilmittel gegen Tinnitus geben?

Es ist schwer vorherzusagen, was in Zukunft passieren wird. Die Antwort auf diese Frage lautet daher „vielleicht“.

Das wissenschaftliche Wissen über Tinnitus hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Vielleicht wird eines Tages jemand eine Behandlung finden, die den Tinnitus reduzieren oder vollständig heilen (entfernen) kann.